URLAUB BUCHENURLAUB BUCHENTISCH RESERVIERENEVENT BUCHEN
 
 

Ferropolis

Die Stadt aus Eisen lädt zu Besuch und Veranstaltungen

Ferropolis, die Stadt aus EisenIn unmittelbarer Nähe des See- und Waldresorts Gröbern liegt, auf einer Halbinsel inmitten des Gremminer Sees, ein bedeutendes Stück Industriegeschichte. Das großartige Freiluftmuseum Ferropolis ist ein erlebbarer Schauplatz früheren Braunkohletagebaus. Zum Glück für Besucher aus aller Welt fielen die dort zu besichtigenden Braunkohlebagger Medusa, Mad Max, Gemini, Mosquito und Big Wheel sowie das größte Schienenfahrzeug des Braunkohlebergbaus nicht der angedachten Verschrottung zum Opfer.

Seit dem Jahre 1964 wurde in Gräfenhainichen Braunkohle vom Tagebau Golpa-Nord gefördert. Gleich nach dem Ende der Förderung im Jahre 1991 begannen die ersten Ideen und die Konzepterstellung für Ferropolis am BAUHAUS Dessau. Vier Jahre später wurde „Ferropolis – die Stadt aus Eisen“ schlussendlich gegründet.

Die in Ferropolis erhaltenen Großgeräte entstanden 1941 bzw. Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre, das neueste Gerät stammt aus dem Jahr 1984. Im Museum können Besucher außerdem die Wandlung der Energiegewinnung vom Bergbau bis hin zu moderner, sauberer Energiegewinnung mittels Sonne anhand von historischen Fotografien und Modellen von Fördergeräten nachvollziehen.

Ein einzigartiger Veranstaltungsort

Auf Ferropolis können Sie sich austoben. Neben jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen und Festivals, wie dem Melt! oder dem Splash Festival, bietet Ihnen die Stadt aus Eisen ein vielfältiges Unterhaltungsangebot. Entdecken Sie die außergewöhnliche Halbinsel auf einer geleiteten Führung, auf dem Drahtesel bei einer geführten Radwanderung oder auf dem Wasser beim Segeln, Surfen oder Fischen. Neben den geleiteten Besichtigungen am Wochenende können Sie sich täglich per Audioguide über das Gelände führen lassen.

Auch Kinder kommen in Ferropolis auf ihre Kosten. Vor der atemberaubenden Bergbau-Kulisse lädt ein Kinderspielplatz zum Toben ein. Besucher können im angeschlossenen Kulturcafé „Orangerie“ ihren Tag auf der Halbinsel am schönen Gremminer See ausklingen lassen.

Der Gröberner Waldelefant in Ferropolis

Das Museum in Ferropolis ist in der ehemaligen 30 KV-Station eingerichtet und beherbergt im Modellsaal Modelle verschiedener typischer Tagebau-Geräte aus der Zeit des Braunkohletagebaus in Sachsen-Anhalt. Ehemalige Ingenieure haben die Modelle in kleinteiliger Arbeit nachgestellt. Im zweiten Obergeschoss befindet sich der Nachbau eines Tieres, welches Jahrtausende vor den Tagebau-Geräten in der Region beheimatet war: der Gröberner Waldelefant. Ein Diorama, welches die Fundstelle des Gröberner Waldelefanten, die direkt auf dem Gelände See- und Waldresorts liegt, nachstellt, vermittelt Ihnen ein eindrucksvolles Bild vom Fund des Dickhäuters. Hier finden Sie außerdem viele Informationen zur Geschichte des Gröberner Waldelefanten und den Ablagerungen, in denen das Skelett gefunden wurde.

VERANSTALTUNGSHIGHLIGHTS

  • 23.04.2017 Tag der Industriekultur
  • 22.-24.06.2017 With Full Force
  • 06.-09.07.2017 Splash!
  • 13.-16.07.2017 Melt!
  • 24.-27.08.2017 Nexus
  • 02.09.2017 Pyrogames
  • 24.09.2017 Landesweiter Bergmannstag

INFORMATION

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und Eintrittskarten für Ferropolis erhalten Sie an der Rezeption des See- und Waldresorts Gröbern. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

KONTAKT

See- und Waldresort Gröbern
Alte Chausseestraße 1
06774 Muldestausee
Tel.: +49 34955 230 000
rezeption@seeresort-groebern.de